Sie wurden gehackt?

Das Wort „gehackt“ stammt aus dem Englischen und ist inzwischen oft zu hören, vor allem in Bezug auf Websites. Allerdings meist ohne nähere Definition.

Wenn Ihre Website „gehackt“ wurde, bedeutet das für Sie unter anderem Folgendes:

  • Jemand hat sich unbefugt Zugriff auf Ihr Kundenkonto oder Hosting-Account verschafft (in der Regel über FTP (File Transfer Protocol, Datenübertragungsprotokoll)). Durch den Zugriff über FTP können Hacker ihren eigenen Code auf Ihrer Website ablegen, Ihre Webseite verändern und auch löschen.
  • Nachdem Hacker sich Zugriff zu Ihrer Website verschafft haben, fügen Sie dort Schadcode ein. Was der Code genau anrichtet, hängt von den Zielsetzungen des Hackers ab – beliebte Ziele sind der Versand von SPAM, das Einrichten von Phishing-Seiten oder auch Werbung und Links zu platzieren.

Das Hacken kann extrem unauffällig passieren, so dass Sie manchmal gar nicht bemerken, daß Ihre Website gehackt wurde. Manchmal agieren Hacker aber auch sehr auffällig und legen Ihre Website lahm oder ersetzen diese durch obszönen Inhalt.

Hier einige unangenehme Dinge, die Hacker auf Websites veranstalten:

  • Viren auf Computern der Besucher installieren
  • Besucher auf andere Websites weiterleiten
  • Ihre Website für den Angriff auf andere Websites verwenden, so dass diese lahm gelegt werden

Leider gibt es kein Allheilmittel für eine gehackte Website, aber es gibt doch so einiges, mit dem Sie verhindern können, Opfer eine Hackerangriffs zu werden.

  • Verwenden Sie ein sicheres Passwort. Also etwas Sicheres als einfach an den Namen Ihres Hundes eine 1 zu hängen. Informationen hierzu finden Sie unter PasswordGenerator.eu.
  • Scannen Sie Ihre Website regelmäßig. Viele Unternehmen bieten Tools an, mit denen Sie Ihre Website nach Schadcode bzw. verdächtig aussehendem Code oder solchen Aktivitäten durchsuchen können.
  • Aktualisieren Sie die Software Ihrer Website. Wenn Sie etwa WordPress® verwenden, bedeutet ein Update der Software den Unterschied zwischen einer einwandfrei funktionierenden Website und einer mit Malware infizierten Website.

Wenn Sie sich der Bedrohung durch Hacker bewusst sind und einige wenige Vorsichtsmaßnahmen treffen, können Sie verhindern, dass Ihre Besucher oder andere Websites im Internet durch Ihre Website geschädigt werden.

Tags

© 2017 webhosting24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten. ICANN Richtlinien.

Click Me